Jonathan Meese beim Friseur

Ausstellungseröffnung

am 03.10.2015 um 18.00 Uhr

100 Sekunden lang sieht ein Besucher im Durchschnitt im Museum ein Gemälde an. Der Friseur Basecut bietete die Chance, während eines Haarschnitts mindestens 40 min. auf eine Arbeit von Jonathan Meese zu blicken.

Galerie trifft Haare

Diese Selbstbespiegelung im Fremden versprach selisch-geistige Veränderung parallel zur Bearbeitung des Aussehens durch Meister Reinsch.

… Meese zeigte die Romantisierung des alltäglichen Tellerspülens als Goldwaschen. Wie man die Banalität des Küchendienstes überhöht, so sollte man Haare waschen, Haare schneiden, maniküren, schminken als Erfrischung der Selbstwahrnehmung erleben. Das ist vergoldete Innerlichkeit.

In Kooperation mit der Denkerei: Denkerei-Berlin

© 2010 - 2017 - Andreas Reinsch Project | Impressum